Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
   
    amusic

    - mehr Freunde


Letztes Feedback


http://myblog.de/esskapaden

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Liebe #4

Ich will keine Klette sein. Ich will nicht diejenige sein, die sich immer wieder meldet, obwohl nicht immer etwas zurückkommt. Ich weiß nicht, wie ich mich verhalten soll, weil ich noch nie in dieser Situation war. Ich hatte noch nie einen "Freund". Ich will gewollt werden. Ich will nicht aufdringlich wirken. Ich will Sicherheit und Gewissheit haben. Aber wie, wenn ich mich nicht traue, ihm die Wahrheit zu sagen? Um die Wahrheit sagen zu können, müsste ich ihm vertrauen können. Um ihm vertrauen zu können, müsste ich mich ihm öffnen. Um mich ihm zu öffnen, brauche ich sein Vertrauen. Teufelskreis? Ich möchte ihn durchbrechen, aber er gibt mir die Möglichkeit nicht.
30.7.11 18:49
 


Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


gebsy / Website (30.7.11 21:30)
Hallo!
Sehr realistisch dargestellt.
Da scheint wirklich die Geduld gefordert zusein.
Um einen Menschen wirklich schätzen zu können, ist seine Abwesenheit oft hilfreich; was feht mir ohne ihm? Bin ich auf seine Gegenwart angewiesen? Kann ich auf die Fügung Gottes vertrauen? Wie ist es um meine Dankbarkeit bestellt? Lass von dir hören / lesen ...

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung